Alle Steueränderungen 2021 auf einen Blick! (2023)

Abgabefristen

Wenn Du zur Abgabe der Steuererklärung verpflichtet bist, musst Du sie üblicherweise bis zum 31. Juli des Folgejahres abgeben, ansonsten droht ein Verspätungszuschlag.

Für die Steuererklärung 2021 wurde die Abgabefrist allerdings - so wie letztes Jahr - wieder um 3 Monate verlängert. Deine Steuererklärung 2021 muss also bis zum 31. Oktober 2022 bzw. spätestens am nächsten Werktag beim Finanzamt eingegangen sein. Hier findest Du Dein zuständiges Finanzamt.

Für die Steuererklärung 2020 galt wegen der Corona-Pandemie ebenfalls eine Ausnahme von der üblichen Frist: Du musstest sie bis zum 31. Oktober 2021 bzw. spätestens am darauffolgenden Werktag einreichen.

Wenn Du freiwillig eine Steuererklärung machst, hast Du dafür bis zu 4 Jahre Zeit.Du hast beispielsweise bis zum 31. Dezember 2022 Zeit, um eine Steuererklärung für das Steuerjahr 2018 abzugeben. Die Frist für eine freiwillige Abgabe ist immer der 31. Dezember 4 Jahre nach dem betreffenden Steuerjahr.

Eine Steuererklärung lohnt sich: Laut Statistischem Bundesamt beträgt die Steuererstattung für Arbeitnehmer durchschnittlich 1.072 Euro!

Sichere Dir jetzt Deine Steuererstattung für 2021!

Alle Steueränderungen 2021 auf einen Blick! (1)

(Video) Wichtig: Neue Steuer-Frist ist beschlossen!

Wer ist zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet?

Wenn Du Lohnersatzleistungen von über 410 Euro im Kalenderjahr beziehst, bist Du verpflichtet, im Folgejahr eine Steuererklärung abzugeben. Lohnersatzleistungen sind z.B.:

  • Kurzarbeitergeld
  • Arbeitslosengeld I
  • Elterngeld und Mutterschaftsgeld
  • Entschädigung für Verdienstausfall nach dem Infektionsschutzgesetz
  • Krankengeld

Diese Leistungen selbst sind zwar steuerfrei, unterliegen aber dem Progressionsvorbehalt: Lohnersatzleistungen erhöhen Dein zu versteuerndes Einkommen und können so auch Deinen Steuersatz erhöhen. Deshalb solltest Du in Deiner Steuererklärung so viele Posten wie möglich von der Steuer absetzen.

Hast Du unversteuerte Nebeneinkünfte von über 410 Euro erzielt?Bist Du verheiratet und wirst in Lohnsteuerklasse 3/5 oder 4 mit Faktor veranlagt?Dann bist Du zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet.Hier findest Du eine Übersicht aller zur Abgabe verpflichteten Steuerpflichtigen.

Steuerliche Änderungen für 2021 im Überblick:

Abschreibung

Um Unternehmen bei Investitionen während der Corona-Pandemie zu unterstützen, ist in den Jahren 2020, 2021 und 2022 für bewegliche Wirtschaftsgüter neben der üblichen linearen Abschreibung auch die degressive Abschreibung möglich. Dabei sind die Abschreibungsbeträge zunächst höher als bei der linearen Abschreibung und sinken im Laufe der Abschreibungsdauer.

Altersvorsorge

Jährlich erhöht sich die Summe der absetzbaren Beiträge zur Altersvorsorge um 2 %. Im Jahr 2021 kannst Du bereits 92 % Deiner Beiträge zur Altersvorsorge absetzen.

Einkommensteuertarif

Der Einkommensteuertarif wird 2021 angepasst: Die Einkommensgrenzen, ab denen der nächsthöhere Steuersatz fällig wird, verschieben sich um jeweils 1,25 %.

Entlastung für Familien

Die Kinderfreibeträge (Kinderfreibetrag und Freibetrag für Erziehungs-, Betreuungs- und Ausbildungsbedarf) erhöhen sich auf 8.388 Euro für zusammenveranlagte Eltern, pro Elternteil liegen sie bei 4.194 Euro.

(Video) Steueränderungen für 2020 und 2021

Auch das Kindergeld erhöht sich ab dem 1. Januar 2021, nämlich um monatlich 15 Euro pro Kind:Für Deinen ersten und zweiten Sprössling erhältst Du nun jeweils 219 Euro im Monat, für das dritte Kind 225 Euro und ab dem vierten Kind steigt das Kindergeld auf 250 Euro.

Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende wurde bereits für 2020 und 2021 auf 4.008 Euro angehoben. Im Jahressteuergesetz 2020 wurde beschlossen, dass dieser erhöhte Betrag auch über 2021 hinaus gilt! Darüber hinaus gibt es für jedes weitere Kind zusätzlich 240 Euro.

Die Bundesregierung hat im Dritten Corona-Steuerhilfegesetz einen erneuten Kinderbonus für 2021 beschlossen: Wessen Kind im Jahr 2021 mindestens in einem Monat Anspruch auf Kindergeld hat, bekommt automatisch einen Kinderbonus von 150 Euro ausgezahlt.

Fahrtkosten

Entfernungspauschale

Die Entfernungspauschale („Pendlerpauschale“) erhöht sich 2021 ab dem 21. Kilometer der einfachen Wegstrecke von 0,30 Euro auf 0,35 Euro. Die Entfernungspauschale gilt für jeden vollen Kilometer - unabhängig vom Beförderungsmittel. Du kannst sie auch absetzen, wenn Du mit dem Fahrrad zur Arbeit fährst. Ab Januar 2022 wird die Entfernungspauschale ab dem 21. Kilometer auf 38 Cent pro vollem Kilometer erhöht.

Mobilitätsprämie

Für alle, die einen täglichen einfachen Arbeitsweg von mindestens 21 Kilometern haben und deren zu versteuerndes Einkommen unterhalb des Grundfreibetrags liegt (2021: 9.744 Euro bei Einzelveranlagung, 19.844 Euro bei Zusammenveranlagung), wurde die Mobilitätsprämie ins Leben gerufen. Denn sie würden sonst gar nicht von der Erhöhung der Entfernungspauschale profitieren: Musst Du keine Einkommensteuer zahlen, gibt es auch keine Steuerersparnis. Die Mobilitätsprämie ist, genau wie die Erhöhung der Pendlerpauschale, zunächst für die Jahre 2021 bis 2026 gültig. Sie muss in der Steuererklärung beantragt werden und wird Dir direkt aufs Konto gezahlt.Ab dem 21. Kilometer einfacher Fahrtstrecke erhältst Du dann eine Prämie in Höhe von 14 Prozent der erhöhten Entfernungspauschale, also 4,9 Cent pro Kilometer. Begrenzt ist die Bemessungsgrundlage der Mobilitätsprämie allerdings auf den Betrag, um den das zu versteuernde Einkommen den Grundfreibetrag unterschreitet.

Grundfreibetrag

Der Grundfreibetrag erhöht sich 2021 auf 9.744 Euro. Er wird automatisch von Deinem Einkommen abgezogen – nur das, was Du darüber hinaus verdienst, muss versteuert werden.

Home-Office

Die im Jahressteuergesetz 2020 beschlossene Home-Office-Pauschale gilt für 2020, 2021 und 2022. Dabei kannst Du pauschal 5 Euro pro Arbeitstag im Home-Office von der Steuer absetzen.Sie kann für maximal 120 Tage im Jahr beantragt werden. Bis zu 600 Euro kannst Du so jährlich als Werbungskosten geltend machen. Notiere also auch in diesem Jahr Deine Home-Office-Tage!

(Video) Das kann (fast) JEDER absetzen in der Steuererklärung - Steuertipps und Tricks 2022

Kurzarbeit

Die Sonderregelungen für Kurzarbeit wurden 2020 mehrfach an die Corona-Krise angepasst und gelten größtenteils auch für 2021 und (Stand Juni 2022) sogar bis Ende Juni 2022. Du kannst bis zu 28 Monate Kurzarbeitergeld beziehen, längstens bis Ende Juni 2022. Auch die gestaffelte Erhöhung des Kurzarbeitergeldes - je nach Bezugsdauer - bleibt bis Ende Juni 2022 erhalten.Wenn Dein Arbeitgeber Dein Kurzarbeitergeld aufstockt, bleibt dieser Zuschuss ebenfalls bis Ende Juni 2022 steuerfrei. Danach musst Du den Zuschuss versteuern.Eine steuerfreie Corona-Sonderzahlung Deines Arbeitgebers von bis zu 1.500 Euro ist bis zum 31. März 2022 möglich.

Achtung: Ab Januar 2021 werden Nebenverdienst während der Kurzarbeit wieder auf das Kurzarbeitergeld angerechnet- mit Ausnahme von Minijobs:Ein 450-Euro-Job neben der Kurzarbeit beibt vollständig anrechnungsfrei. Diese Regelung gilt ebenfalls bis Ende Juni 2022.

Tipp: Wenn Du verheiratet bist und Kurzarbeitergeld beziehst, kann es sinnvoll sein, die Steuerklasse zu wechseln. In Steuerklasse 3 fallen nämlich unterjährig die niedrigsten Abzüge an. Für Eltern gilt: Ihr Kurzarbeitergeld erhöht sich um 7 %. Das passiert automatisch in Steuerklasse 3 (hier ist der Kinderfreibetrag eingetragen, in Steuerklasse 5 nicht).Seit dem 1. Januar 2020 können Steuerpflichtige mehrmals im Jahr ihre Steuerklasse wechseln.

Lohnsteuerermäßigung

Falls Du beim Finanzamt einen Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung stellst, bist Du im Folgejahr zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet - es sei denn, Deine im Kalenderjahr erzielten Einkünfte übersteigen 2021 nicht die Grenze von 12.250 Euro. Für Zusammenveranlagte gilt ab 2021 eine neue Grenze von 23.350 Euro.

Mehrwertsteuer

Aufgrund der Corona-Krise wurde die Mehrwertsteuer von Juli bis Dezember 2020 auf 16 Prozent (Regelsteuersatz) und 5 Prozent gesenkt (ermäßigter Steuersatz). Ab Januar 2021 gelten wieder die alten Mehrwertsteuersätze von 19 Prozent (regulärer Steuersatz) und 7 Prozent (ermäßigter Steuersatz).Besonderheit Gastronomie: Bis zum 31. Dezember 2022 gilt für alle Speisen der ermäßigte Steuersatz von 7 %.

Mindestlohn

Dieses Jahr erhöht sich der Mindestlohn gleich zweimal: Er steigt ab dem 1. Januar 2021 auf 9,50 Euro und ab dem 1. Juli 2021 auf 9,60 Euro pro Stunde.

Solidaritätszuschlag

Nach fast 30 Jahren fällt für 90 Prozent der Steuerzahler der Solidaritätszuschlag von 5,5 Prozent weg:Bis zu einem jährlichen Einkommen von 61.717 Euro wird kein Solidaritätszuschlag mehr fällig.An die neue Freigrenze schließt sich eine sogenannte Milderungszone an. Sie verhindert, dass sofort auf den vollen Steuerbetrag Soli erhoben wird. Innerhalb der Milderungszone darf der Solidaritätszuschlag nicht mehr als 11,9 % des Unterschiedsbetrags zwischen der Lohnsteuer und der Freigrenze betragen.Nur Spitzenverdiener mit Einkünften über 96.409 Euro und Kapitalanleger zahlen weiterhin den vollen Solidaritätszuschlag von 5,5 Prozent ihrer festgesetzten Steuer.

(Video) UPDATE: Wichtige Steueränderungen für Bilanzbuchhalter 2021/22 (Übersicht)

Spenden

Der vereinfachte Spendennachweis ist jetzt für Spenden bis zu 300 Euro möglich (vorher bis 200 Euro). Ein Kontoauszug genügt. Neu: Die Zwecke Klimaschutz, Freifunk und Ortsverschönerung werden nun in den Katalog der gemeinnützigen Organisationen aufgenommen.

Wohnungsbauprämie

Der staatliche Zuschuss zum Bausparvertrag wird zum 1. Januar 2021 auf 10 Prozent der jährlichen Einzahlungen angehoben. Auch die förderfähige jährliche Sparleistung wird angehoben: Sie liegt jetzt bei 700 Euro für Ledige und 1.400 Euro für Verheiratete.

Auch diese Pauschalen erhöhen sich

Der Pflege-Pauschbetrag verdoppelt sich ab Januar 2021 und steigt für die Pflegestufen 4 und 5 auf 1.800 Euro. Zudem gibt es nun auch Geld für den 2.und 3. Pflegegrad: 600 und 1.100 Euro werden als Pflege-Pauschbeträge neu eingeführt.

Die Behinderten-Pauschbeträge erhöhen sich 2021 das erste Mal seit 45 Jahren und werden verdoppelt. Bei einem Grad der Behinderung (GdB) von 20 erhält man nun einen Pauschbetrag von 384 Euro. Die Systematik verläuft in 10er-Schritten bis zu 100 Grad mit 2.840 Euro.Behinderte Menschen, die hilflos im Sinne von § 33b Abs. 6 EStG sind sowie blinde und taube Menschen erhalten den verdoppelten Behinderten-Pauschbetrag von 7.400 Euro.

Zur Stärkung von Vereinen und Ehrenämtern wird die Ehrenamtspauschale auf 840 Euro und die Übungsleiterpauschale auf 3.000 Euro erhöht.

Steuererklärung schnell & einfach mit wundertax!

Mit der Online-Steuererklärung von wundertax kannst Du Deine Steuererklärung schnell, einfach und kostengünstig in nur 17 Minuten abgeben – keine Vorkenntnisse oder komplizierte ELSTER-Zertifikate nötig! Die Zufriedenheit unserer Kunden wurde durch den TÜV geprüft und für „sehr gut“ befunden. Bei Fragen hilft Dir jederzeit unser technischer Kunden-Support.

Jetzt loslegen und Steuerklärung 2021 abgeben!

(Video) Neueste Steueränderungen: Fristen, Vorschriften und Co.

FAQs

Was ändert sich 2021 in der Steuererklärung? ›

Ab 2021 wird der Solidaritätszuschlag in einem ersten Schritt zugunsten niedriger und mittlerer Einkommen zurückgeführt. Für rund 90 Prozent derjenigen, die Lohnsteuer und veranlagte Einkommensteuer zahlen, fällt der Solidaritätszuschlag durch die Anhebung der Freigrenzen vollständig weg.

Was hat sich bei der Steuererklärung geändert? ›

Nach Angaben der Bundesregierung zahlen ab 2021 rund 90% der Steuerzahler keinen Solidaritätszuschlag mehr. 2021 wurde der Grundfreibetrag um 336 Euro auf 9.744 Euro angehoben. Zum Abbau der sog. kalten Progression wurden zusätzlich die übrigen Eckwerte des Steuertarifs um 1,52% angehoben.

Was ist neu bei der Arbeitnehmerveranlagung 2021? ›

Arbeitnehmer können für 2021 maximal € 400, Pendler sogar maximal € 500 und Pensionisten maximal € 110 der SV-Beiträge rückerstattet bekommen. Auch der Alleinverdienerabsetzbetrag ist negativsteuerfähig.

Was ist neu bei arbeitnehmerveranlagung? ›

Ab Januar 2023 gelten einige neue Regelungen beim Lohnsteuerausgleich, die erstmals bei der Veranlagung für das Jahr 2022 geltend gemacht werden können: Familienbonus: Der Familienbonus Plus wird pro Kind unter 18 Jahren auf bis zu 2.000 Euro und pro Kind über 18 Jahren auf bis zu 650 Euro jährlich erhöht.

Was kann ich alles von der Steuer absetzen Checkliste 2021 PDF? ›

Werbungskosten
  • Fahrten Wohnung – Arbeitsstätte. – Entfernungs-km, Anzahl der Fahrten, Jobticket. ...
  • Unfallkosten-Pkw.
  • Firmenwagen (ggf. Fahrtenbuch, Zuzahlungen z. ...
  • Gewerkschaftsbeiträge.
  • Arbeitsmittel (z. B. ...
  • Arbeitszimmer bzw. Homeoffice-Pauschale, Telefon-, Internetkosten.
  • Fortbildungskosten (z. B. ...
  • Bewerbungskosten (z. B.

Was muss man bei der Steuererklärung 2021 beachten? ›

Der Grundfreibetrag für Ledige liegt für 2021 bei 9.744 Euro (vorher 9.408 Euro). Bei Ehepartnern ist er entsprechend doppelt so hoch. Alleinerziehende erhalten auch für das Jahr 2021 einen besonderen Freibetrag von 4.008 Euro (vorher 1.908 Euro) bei der Lohn- und Einkommenssteuer.

Welche Steuerklassen fallen 2022 weg? ›

Gemäß dem Koalitionsvertrag sollen die Steuerklassen III und V (Steuerklassen 3 und 5) abgeschafft werden. Das sogenannte Ehegattensplitting wird es dann nicht mehr geben. Stattdessen soll das Faktorverfahren in die Steuerklasse IV überführt werden.

Wie kann ich die KFZ Steuer bei der Steuer absetzen? ›

Arbeitnehmer, die ihr Auto für die Fahrt zur Arbeit nutzen, können eine sogenannte "Pendlerpauschale" als Werbungskosten absetzen. Dabei können Sie je zurückgelegten Kilometer 30 Cent veranschlagen. Der Höchstbetrag liegt bei 4500 Euro pro Jahr.

Wie hoch ist der Grundfreibetrag für Rentner 2022? ›

Im Jahr 2022 lag er bei 25.639 Euro. Der Übergang zur nachgelagerten Rentensteuer erfolgt schrittweise: Der Rentenfreibetrag sinkt jedes Jahr um einen Prozentpunkt, bis 2040 der komplette Freibetrag entfällt.

Welche Sonderausgaben sind für 2021 absetzbar? ›

Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen
  • Personenversicherungen ( z.B. freiwillige Krankenversicherungen, Pensionskassenbeiträge)
  • Wohnraumschaffung ( z.B. Genossenschaftsbeiträge, Kosten der Eigenheimerrichtung)
  • Wohnraumsanierung durch befugten Professionisten ( z.B. Fensteraustausch)

Was ist ab 2021 nicht mehr absetzbar? ›

Welche Sonderzahlungen sind steuerlich nicht mehr abzugsfähig? Nicht mehr gnädig ist der Fiskus allerdings, was Ausgaben für die Sanierung von Wohnraum, die Errichtung eines Eigenheims oder einer Eigentumswohnung betreffen oder Prämien für private Personenpolizzen wie Kranken-, Unfall- oder Rentenversicherungen.

Kann man für 2021 Versicherungen von der Steuer absetzen? ›

Achtung: Versicherungen ab 2021 nicht mehr von Steuer absetzbar. Ob der Steuerreform 2016 sind bis inklusive Veranlagung für das Jahr 2020 nur noch solche Versicherungen absetzbar, welche vor dem 1.1.2016 abgeschlossen worden sind. Für Beiträge ab 2021 entfällt diese steuerliche Absetzbarkeit!

Kann ich als Rentner meine Brille von der Steuer absetzen? ›

Kann ich als Rentner*in meine Brille von der Steuer absetzen? Ja, auch als Rentner*in kannst du die Ausgaben für Gesundheit von der Steuer absetzen. Sie gehören zu den außergewöhnlichen Belastungen und die Abschreibung funktioniert wie auf dieser Seite beschrieben. Dabei gilt die „Zumutbare Eigenbelastung“.

Welche Versicherungen kann man steuerlich absetzen Österreich? ›

Folgende Sonderausgaben bleiben unbefristet abzugsfähig: Bestimmte Renten (insbesondere Leibrenten) und dauernde Lasten – in unbeschränkter Höhe. Freiwillige Weiterversicherung in der gesetzlichen Pensionsversicherung und Nachkauf von Versicherungszeiten, zB von Schulzeiten – in unbeschränkter Höhe.

Was kann man alles von der Steuer absetzen privat? ›

Ausgaben für berufliche Auswärtstätigkeiten wie Übernachtungen, Reisekosten oder Verpflegungspauschalen, Umzugskosten, die aus beruflichen Gründen entstehen, Kosten für die Anschaffung und Reinigung von Berufskleidung, Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer.

Kann man Strom und Wasser von der Steuer absetzen? ›

Deine private Miete und Nebenkosten wie Strom, Wasser, Heizung und Grundsteuer kannst Du als Mieter hingegen nicht absetzen. Anders sieht es allerdings aus, wenn Du ein häusliches Arbeitszimmer in Deiner Wohnung nutzt.

Kann man die GEZ von der Steuer absetzen? ›

Jeder Haushalt zahlt monatlich Rundfunkgebühren. Bis auf wenige Ausnahmen kannst du diese als Privatperson nicht steuerlich absetzen.

Was kann ich alles von der Steuer absetzen ohne Belege 2021? ›

Arbeitsmittel, wie Schreibwaren, Computer, Arbeitskleidung oder Fachliteratur können bis zu einem Wert von 110 Euro ohne Beleg als Werbungskosten eingetragen werden. Arbeitsmittel sind ein Klassiker der Nichtbeanstandungsgrenzen und werden daher von den meisten Finanzämtern ohne Probleme anerkannt.

Welche Belege will das Finanzamt sehen? ›

Original oder Kopie? Zins- und Spendenbescheinigungen will das Finanzamt immer im Original sehen. Alle anderen Belege und Unterlagen können dem Finanzamt im Original oder in Kopie vorgelegt werden. Bei Kopien kann das Finanzamt die Vorlage der Originale verlangen.

Was passiert wenn ich als Rentner keine Steuer zahle? ›

Rentnern, die ihre Steuererklärung nicht oder verspätet abgeben, droht ein Verspätungszuschlag. Viele Rentenbeziehende erhalten unerwartet Post vom Finanzamt. Die Steuerbehörde fordert darin zur Abgabe einer Steuererklärung auf.

Wie hole ich das meiste aus der Steuererklärung raus? ›

Diese Steuertipps können dabei helfen, dass mehr Netto von Ihren Brutto-Einkünften übrig bleibt und die Rückzahlung vom Fiskus höher ausfallen kann als bisher:
  1. Einkommensteuererklärung einreichen.
  2. Fristen einhalten.
  3. Pausch- und Freibeträge nutzen.
  4. Steuersoftware nutzen.
  5. Belege ordnen.
  6. Timing von Ausgaben und Anträgen.

Wann Abschaffung Steuerklassen 3 und 5? ›

Wann genau die Steuerklassen 3 und 5 abgeschafft werden sollen, ist noch nicht bekannt. Da die Abschaffung aber im Koalitionsvertrag vereinbart wurde, strebt die Bundesregierung wohl eine Durchsetzung innerhalb der laufenden Legislaturperiode an - das würde bedeuten, bis zur nächsten Wahl im Herbst 2025.

Wann fallen Steuerklassen 3 und 5 weg? ›

Da die Bundesregierung die Abschaffung im Koalitionsvertrag vereinbart hat, strebt sie das Vorhaben aber zumindest innerhalb der laufenden Legislaturperiode an, das heißt bis zur nächsten Wahl im Herbst 2025. Allerdings werden erfahrungsgemäß nie alle Pläne aus Koalitionsverträgen umgesetzt.

Wie hoch ist die steuernachzahlung bei 3 und 5? ›

Kombination der Steuerklassen 3/5

Daher ist es verpflichtet, eine Einkommensteuererklärung einzureichen. Es ist mit einer Nachzahlung in Höhe von knapp 1.000 Euro zu rechnen, mit der die Differenz zu oben genannten Lohnsteuer aus der gemeinsamen Veranlagung ausgeglichen wird.

Kann man Hausrat und Haftpflichtversicherung von der Steuer absetzen? ›

Diese Versicherungen können Sie nicht steuerlich absetzen

Nicht möglich ist das zum Beispiel bei einer: Hausratversicherung. Kfz-Kaskoversicherung. Privaten Rechtsschutzversicherung.

Kann man den TÜV von der Steuer absetzen? ›

Kann ich TÜV-Kosten von der Steuer absetzen? Jährlich können bei der Steuer zahlreiche Kosten abgesetzt werden. Die Kosten der Hauptuntersuchung als solche fallen allerdings nicht darunter.

Kann man die autohaftpflicht von der Steuer absetzen? ›

Ja, du kannst die Beiträge deiner Kfz-Versicherung von der Steuer absetzen. Arbeitnehmer haben die Möglichkeit, die gesetzlich vorgeschriebene Kfz-Haftpflichtversicherung steuerlich geltend zu machen. Für Selbstständige gilt das auch für Teilkasko und Vollkasko.

Wie hoch darf meine Rente sein um steuerfrei zu bleiben? ›

Hieraus errechnet sich ihr „Rentenfreibetrag“ in Höhe von 6.000 Euro. Im Jahr 2021 beträgt ihre Jahresbruttorente aufgrund der bisherigen Rentenanpassungen 15.440 Euro. Ihr „Rentenfreibetrag“ bleibt trotzdem bei 6.000 Euro.

Wie viel Steuern bei 1800 Euro Rente? ›

Eser von der Lohnsteuerhilfe Bayern hat dazu ein Musterbeispiel für das Veranlagungsjahr 2021 für eine Frau berechnet, die 2020 erstmals Rente bezog. Nennen wir sie Susanne. Susanne erhielt eine Bruttorente von 1.800 Euro pro Monat beziehungsweise 21.600 Euro pro Jahr. Steuerpflichtig waren davon 17.280 Euro.

Wie viel Steuern bei 1500 Euro Rente? ›

Beispiel: Ein Alleinstehender, der im Januar 2020 in Rente gegangen ist und eine gesetzliche Rente in Höhe von 1500 Euro brutto erhält, muss damit rechnen, dass er hiervon im Jahr 477 Euro an Steuern entrichten muss. Diesen Betrag fordert das Finanzamt – soweit keine Vorauszahlungen geleistet wurden – 2021 nach.

Welche Versicherungen sind begrenzt absetzbar? ›

Welche Versicherungsprämien können begrenzt im Rahmen des gemeinsamen Höchstbetrages geltend gemacht werden?
  • Höherversicherung in der gesetzlichen Pensionsversicherung, wenn der Antrag vor dem 1. ...
  • Rentenversicherung mit einer auf Lebensdauer zahlbaren Rente.
  • Lebensversicherung auf Ableben.

Welche Versicherung ist von der Steuer absetzbar? ›

Zu den Versicherungen, die Privatpersonen bei der Steuer angeben können, gehören alle Vorsorgeaufwendungen. Hierzu zählen Beiträge zur Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Haftpflichtversicherung, Risikolebensversicherung, Unfallversicherung sowie Leistungen zur Zusatzversorgung wie die Riester-Rente.

Welche Versicherungen kann man nicht absetzen? ›

Nicht absetzen können Sie:
  • Krankenzusatzversicherung.
  • Pflegezusatzversicherung.
  • Kfz-Kaskoversicherung (nur für Selbstständige absetzbar)
  • Hausratversicherung (Ausnahme: anteilig absetzbar für Arbeitszimmer)

Was sind Sonderausgaben und was sind außergewöhnliche Belastungen? ›

Sonderausgaben sind die in § 10 EStG genannten Aufwendungen, wenn sie weder Betriebsausgaben noch Werbungskosten sind oder wie Betriebsausgaben oder Werbungskosten behandelt werden. Aufwendungen können unter bestimmten Voraussetzungen als "außergewöhnliche Belastungen" steuerlich angesetzt werden.

Welche Sonderausgaben sind unbegrenzt absetzbar? ›

Renten und dauernde Lasten sind unbeschränkt abziehbare Sonderausgaben.

Was fällt unter sonstige außergewöhnliche Belastungen? ›

Zu den häufigsten "anderen außergewöhnlichen Belastungen" zählen Krankheitskosten, Kurkosten, Bestattungskosten, Scheidungskosten und Wiederbeschaffung von Hausrat (zum Beispiel bei Hochwasser oder anderen Katastrophenschäden).

Was zählt alles zu den Sonderausgaben? ›

Zu den Sonderausgaben gehören Kosten, die der privaten Lebensführung zuzurechnen sind und nicht als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden können. Hierunter fallen insbesondere Beiträge zu Versicherungen, gezahlte Kirchensteuer und Spenden oder Mitgliedsbeiträge.

Was können Hausbesitzer von der Steuer absetzen 2021? ›

Das können Vermieter von Immobilien von der Steuer absetzen - die gängigsten Aufwendungen
  • Abschreibung für Anschaffung (AfA), meist zwei Prozent der Kosten p.a. über 50 Jahre.
  • Kaufnebenkosten wie Grundsteuer.
  • Kreditzinsen aus Immobilienfinanzierung.
  • Kontogebühren für Vermieterkonto.
  • Maklerprovision.
Aug 16, 2022

Wie kann ich neue Fenster von der Steuer absetzen? ›

Steuerliche Förderung für neue Fenster und Türen. Als Haus- und Wohnungseigentümer können Sie jetzt 20% Ihrer Investitionskosten für neue Fenster, Balkon- und Terrassentüren sowie Haustüren zurückbekommen. Den Antrag können Sie selbst sehr einfach über die jährliche Einkommenssteuererklärung stellen.

Kann ich die Fußpflege von der Steuer absetzen? ›

Der 4. Senat des Schleswig-Holsteinischen FG hat entschieden, dass die von Podologen erbrachten Leistungen der medizinschen Fußpflege auch dann nach § 4 Nr. 14 Buchst. a UStG steuerfrei sein können, wenn sie nicht aufgrund einer ärztlichen Verordnung erfolgen.

Kann man eine professionelle Zahnreinigung steuerlich absetzen? ›

PZR zählt nicht zu den außergewöhnlichen Belastungen

Das heißt: Wenn Sie die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung in Ihrer Einkommensteuererklärung angeben, wird das Finanzamt diese nicht als steuermindernd anerkennen. Oder anders gesagt: Ausgaben für eine PZR lassen sich nicht von der Steuer absetzen.

Wie viele Brillen kann ich steuerlich absetzen? ›

Die Kosten für eine Brille sind leider nicht als Werbungskosten von der Steuer absetzbar. Aber unter Umständen als außergewöhnliche Belastung. Auch wenn Sie eine Brille ausschließlich am Arbeitsplatz tragen – die Kosten können Sie nicht als Werbungskosten in Ihrer Steuererklärung eintragen.

Kann man Kfz Versicherung bei Steuererklärung absetzen Österreich? ›

Als Sonderausgaben vollumfänglich geltend gemacht werden können z. B. Aufwendungen für die Kranken- und Pflegeversicherung. Ebenfalls absetzbar sind Prämien der Kfz-Haftpflichtversicherung oder Unfallversicherungen.

Kann man als Pensionist eine Arbeitnehmerveranlagung machen? ›

Pensionistinnen und Pensionisten, die auf Grund ihrer geringen Pension keine Lohnsteuer gezahlt haben, erhalten auf Grund der antragslosen Arbeitnehmerveranlagung automatisch in der zweiten Jahreshälfte des Folgejahres einen Teil ihrer Sozialversicherungsbeiträge zurück – ab der Veranlagung für 2023 maximal 579 Euro ( ...

Kann man einen neuen Kühlschrank von der Steuer absetzen? ›

Unstreitig dürfen die Elektrogeräte, z. B. Kühlschrank und Dunstabzugshaube, ebenfalls separat abgeschrieben oder bei Anschaffungskosten von weniger als 410 Euro in voller Höhe sofort abgesetzt werden.

Welche Pauschalen kann ich bei der Steuererklärung angeben 2021? ›

Für Deine beruflichen Kosten gewährt das Finanzamt eine jährliche Werbungskostenpauschale, auch Arbeitnehmer-Pauschbetrag genannt. Bis einschließlich 2021 beträgt die Pauschale 1.000 Euro und steigt ab 2022 auf 1.200 Euro. Dafür brauchst Du keine Nachweise.

Was hat sich steuerlich 2022 geändert? ›

Der Grundfreibetrag wird erhöht

Das so genannte Existenzminimum muss für alle steuerfrei sein. Dafür gibt es bei der Einkommensteuer den Grundfreibetrag. Nach einer Erhöhung von 9.408 Euro auf 9.744 Euro im Jahr 2021 wird er zum Jahr 2022 erneut angehoben: auf 9.984 Euro.

Warum bekomme ich 2021 weniger Steuern zurück? ›

Wenn nämlich ihre Werbungskosten , also Kosten, die Ihnen für das Arbeiten entstehen und die der Staat als solche anerkennt, 2021 über 1000 Euro lagen, können Sie diese Kosten bei der Steuererklärung von Ihrem Einkommen abziehen und zahlen automatisch weniger Steuern.

Videos

1. Steueränderungen 2023, Grundfreibetrag, Photovoltaik, Home-Office, Arbeitszimmer, Sparerfreibeträge
(Steuerberater Stefan Mücke)
2. Photovoltaikanlage und Brennstoffzelle geniale Partnerschaft!
(Opa für Zukunft)
3. Steueränderungen 2022: Diese Änderungen müssen Steuerzahler kennen!
(smartsteuer)
4. Wichtige Steueränderungen: Was kommt 2021 auf mich zu? - RIDE Capital Webinar
(RIDE Capital)
5. NEUE ABGABEFRIST Steuererklärung 2021 | Wann muss ich meine Steuererklärung abgeben?
(Kontist Steuerberatung)
6. ESt-Erklärung 2020: Die Neuerungen und was bei den Formularen zu beachten ist
(Deubner Verlag)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Saturnina Altenwerth DVM

Last Updated: 02/01/2023

Views: 6615

Rating: 4.3 / 5 (44 voted)

Reviews: 83% of readers found this page helpful

Author information

Name: Saturnina Altenwerth DVM

Birthday: 1992-08-21

Address: Apt. 237 662 Haag Mills, East Verenaport, MO 57071-5493

Phone: +331850833384

Job: District Real-Estate Architect

Hobby: Skateboarding, Taxidermy, Air sports, Painting, Knife making, Letterboxing, Inline skating

Introduction: My name is Saturnina Altenwerth DVM, I am a witty, perfect, combative, beautiful, determined, fancy, determined person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.